Archiv des Autor: Kathrin

U 13 holt die ersten drei Punkte bei VW Junior Masters

u13_masters
Das war mal eine Aufholjagd: Bei der Volkswagen Junior Masters hat Team Weiß am Sonntag die ersten drei Punkte in der Vorrunde des größten deutschen Jugendfußballturniers für D-Junioren geholt – und dieser Sieg fühlt sich doppelt gut an.

Nach einem 0:2- Rückstand gegen die JFV Borstel-Luhdorf – und vielen verpassten Chancen – kämpften sich die Jungs zurück ins Spiel, zeigten Willen und endlich ging das Runde auch ins Eckige. Und so hieß am Ende 3:2 für die Lüneburger. Alle drei Tore erzielte Marlon.

Im Kader waren: Klaas, Marlon, Simon, Nicki, Flo, Oke, Till, Darwin, Tom, Rijad, Moritz, Nick und Jesper. Weitere Gegner in der Vorrunde sind nun SC Vier- und Marschlande und der FC Este 2012.

 

U 13 startet beim größten nationalen Fußballturnier für D-Junioren

imageDas Volkswagen Junior Masters 2016/2017 ist  Deutschlands größtes Jugendfußballturnier für D-Junioren – und wir sind dabei! Die U 13 des Lüneburger SK ist für die Vorrunde der Region NORD in die Gruppe 4 G ausgelost worden. Unsere Gegner:

  • JFV Borstel-Luhdorf
  • SC Vier- und Marschlande
  • und der FC Este 2012

Schon am 16. Oktober startet das erste Spiel in Winsen gegen die Mannschaft des JFV Borstel-Luhdorf. Am 19. November haben wir dann den SC Vier- und Marschlande zu Gast, der Termin für das Spiel gegen Este steht noch nicht fest. Gespielt wird im Gruppenmodus –  der Gruppensieger qualifiziert sich für das Regiomasters. In der Endrunde spielen dann die besten acht Mannschaften Deutschlands. Das Finale wird in der Volkswagen Arena in Wolfsburg stattfinden.

Herzlich bedanken möchten wir uns beim Lüneburger Autohaus Dannacker & Laudien, das unsere Teilnahme ermöglicht hat und uns sponsert. Alle Informationen zum Modus, Ablauf und auch zu den Ergebnissen des Turniers findet Ihr unter diesem Link. Direkt zu unserer Teamseite geht es hier.

Team Schwarz spielt 1:1 gegen TuS Neetze in einer hart umkämpften Partie

image3 (1)Das war ein harter Brocken für Team Schwarz am Wochenende: TuS Neetze war zu Gast und machte es den Lüneburgern schwer, setzte Abwehr und Torwart Ognijen zu Beginn mächtig unter Druck. Nach mehreren gut herausgespielten Chancen wären die Gäste auch fast in Führung gegangen, doch der Torschuss um die 20. Spielminute zählte nicht – der Unparteiische pfiff ein vorausgegangenes Foulspiel an Torwart Ognijen. Dennoch war der Schuss ein Warnsignal und Team Schwarz war endlich wach. „Und nach einigen Auswechselungen haben wir dann auch endlich gezeigt, was wir können“, so Trainer Darko Vignjevic.

Nach der Halbzeit spielten die Lüneburger noch mutiger auf, beide Mannschaften kämpften jetzt auf Augenhöhe gegeneinander. Doch das Glück war zunächst auf Neetzer Seite, in der 52. Minute fiel das unglückliche 0:1. Das aber wollten die Lüneburger nicht hinnehmen, spielten jetzt eine Chance nach der nächsten heraus – und wurden belohnt. Shayne schoss wenige Minuten später das erlösende 1:1. Gerade zum Spielende hatte Team Schwarz wie schon im Spiel gegen Adendorf/Scharnebeck 3 dann Chance um Chance, doch wieder wollte der Ball einfach nicht ins Tor. So blieb es am Ende beim 1:1.

Team Weiß fegt MTV Treubund 2 mit 6:0 vom Platz

image2Endlich wieder ein Erfolgserlebnis für Team Weiß der U13. Mit 6:0 (2:0) gelang den Jungs am Sonnabend ein Auswärtssieg in der Kreisliga-Partie beim MTV Treubund 2. Nach zuletzt zwei Niederlagen und einem Remis tat dieser Erfolg richtig gut.

Das Team von Trainer Amir Dolan fand nach ausgeglichen ersten zehn Minuten immer besser ins Spiel und hätte leicht höher gewinnen können. Mit schönen Spielzügen kombinierte sich das Team immer wieder vor das MTV-Tor, vergab dann aber eine Reihe von Chancen. Sechs Treffer können sich dennoch sehen lassen.

Vor allem Moritz erwischte einen Sahne-Tag und knipste zum 1:0, 3:0 und 4:0. Marlon war zum 2:0 erfolgreich, Rijad traf zum 5:0. Eine gelungene Premiere feierte Simon beim LSK Hansa. Gleich in seinem ersten Spiel steuerte er nach einer guten Partie einen Treffer bei und setzte den Schlusspunkt zum 6:0.

Mit acht Punkten aus sechs Spielen belegt Team Weiß vor der Herbstferien-Pause Platz sechs in der Kreisliga.

Team Weiß unterliegt im Heimspiel JSG Adendorf/Scharnebeck 1

Die Lüneburger agierten anfangs zu passiv, gingen zu unentschlossen in die Zweikämpfe. Dabei verstanden es die Gäste, die Mannschaft aggressiv im Spielaufbau zu stören. So fiel bereits nach fünf Minuten das 0:1 nach einem Kopfball – wobei der gegnerische Stürmer etwas früher am Ball war als Keeper Jesper. Auch im Anschluss zeigte sich Team Weiß etwas verunsichert und wies wenig Souveränität im Spielaufbau auf. Folgerichtig kam es zum 0:2.

Nach einigen Auswechselungen stabilisierte sich das Team, agierte mutiger und kam jetzt zu eigenen Möglichkeiten und erzwang die eine oder andere gefährliche Standardsituation. Allerdings musste die Mannschaft kurz vor der Pause einen weiteren unnötigen Treffer hinnehmen – so ging es mit 0:3 in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel konnte Team Weiß endlich die Qualität abrufen, die man im Stande ist zu leisten. Die Kicker spielten offensiver, gewannen viele entscheidende Zweikämpfe und scheuten keine 1:1 Situationen mehr. Leider ließen sie sich in dieser guten Phase immer wieder auf Diskussionen mit Gegner und Schiri ein, so dass erst in der 46. Minute, nach toller Kombination, der Anschlusstreffer zum 1:3 fiel (Rijad).

Spätestens jetzt war den Spielern klar, dass man hier nicht das schlechtere Team ist! Nun zeigte sich auch die JSG verunsichert. Leider wurde uns dann ein – aus Zuschauersicht regulärer Treffer – wegen Abseits aberkannt. Schade, das hätte vielleicht Auftrieb gegeben. So blieb nichts anderes übrig, als eine weitere Offensivkraft zugunsten eines Abwehrspielers zu bringen. Doch leider konnte sich Team Weiß in der Phase keine eindeutigen Chancen mehr erarbeiten, kassierte stattdessen kurz vor Ende noch zwei Konter, so hieß es am Ende 1:5.

Nun heißt es Mund abputzen und verlorene Punkte am Samstag gegen MTV Treubund 2 einfahren!

 

Wenn das Runde einfach nicht ins Eckige will….

teamschwarzNach neun Siegen in Folge ist am Wochenende die Serie von Team Schwarz gerissen: In einem packenden Spiel mussten sich die Kicker mit einem 1:1 im Auswärtsspiel gegen die JSG Adendorf/Scharnebeck 3 zufriedengeben. Dabei hatte Team Schwarz das Spiel von Beginn an kontrolliert, doch das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. Erst in der 18. Spielminute konnte Christian nach einem guten Pass von TJ den Ball endlich im gegnerischen Tor versenken. „Danach hätten wir mindestens noch zweimal treffen können“, ärgerte sich Trainer Darko Vignjevic hinterher über die verpassten Chancen von Klaas und Gian Luca.

Auch in der 2. Halbzeit bestimmte LSK das Spiel – und hatte dann Pech. In der 40. Minute pfiff der Schiri einen ärgerlichen Elfmeter für den Gegner, der saß und es hieß 1:1. Doch die Kicker ließen den Kopf nicht hängen, kämpften wie die Löwen weiter und hatten weitere 100-prozentige Chancen. Aber es sollte nicht sein, es blieb beim Unentschieden. Am kommenden Wochenende geht’s im Heimspiel weiter gegen den TuS Neetze.
Viel Erfolg!